Arbeiten in Acryl

Klicken Sie auf ein Bild für eine vergrößerte Darstellung
Beta Centauri
218-07 PK
Eisrosen
214-06 PK
Der Sog
216-06 PK

Bettina Marx, geboren 1963, studierte Arbeits­inge­nieur­wesen und indus­trielle Form­gestal­tung in Dresden und schloss ihr Studium als Inge­nieu­rin für Textil­technik ab.

Früh schon führte sie ihr Weg zum Theater, sodass sie bereits gleich nach dem Studium bis 1997 als Lei­terin eines Figuren­theaters in Worbis tätig war. Nach ihrer Über­sied­lung nach Göt­tin­gen begann sie bis 2002 ein Engage­ment als Schau­spiele­rin am Theater im OP der Uni­versi­tät und über­nahm dort zugleich Regie­arbei­ten, u.a. eine sehr erfolg­reiche Adap­tion der Medea nach dem Roman von Christa Wolf.

Seit 2013 widmet sich Bettina Marx der Malerei in ver­schie­denen Genres und Tech­niken, unter anderem mit Acryl­arbei­ten und mit Wand­male­rei in öffent­lichen Räumen.

 

Die hier abgebildeten Motive sind zu­meist Auf­trags­arbei­ten, ihre Origi­nale befin­den sich in Privat­besitz. Als Kunst­karten zeigen sie teil­weise nur Aus­schnitte des gesam­ten Motivs der auch als Kunst­drucke erhält­lichen Werke (siehe →Kunstdrucke).

Harmohnie
214-05 PK
Aufbruch
214-04 PK
Ohne Titel
218-06 PK
Flirrendes Land, rot
210-04 PK
Flirrendes Land, gelb
210-05 PK
Nymphenquell
210-06 PK
Ohne Titel
214-07 PK
Baumbart (n. Herr der Ringe)
208-03 PK
Winteridyll
217-09 PK