Cover

Matthias Seeliger
Pfeifenmacher und Tonpfeifen zwischen Weser und Harzvorland
Geschichte der Handwerker
und ihrer Erzeugnisse

Beiträge zur Volkskunde in Niedersachsen 6
1993, 266 Seiten · 43 Abb. · Pb. € 19,00
ISBN 978-3-926920-11-9

 
 


Pfeifenmacher und Tonpfeifen
Die Geschichte des Pfeifenmacherhandwerks in Südniedersachsen

Das Handwerk der Pfeifen­macher mit seinen teilweise manu­faktur- und fabrik­ähnli­chen Betrieben ist im Rahmen volks­kund­licher Forschun­gen häufig vernach­lässigt worden. Wirtschafts- und Sozial­geschichte ebenso wie die Archäo­logie der Neuzeit stellen jedoch Fragen, denen sich die Kultur­wissen­schaften – lange Zeit im Rahmen der Hand­werks­forschung auf Zunft­brauch­tum fixiert – mit Nutzen zuwendet.

Seeliger---Tonpfeifen-S-31Erstmalig liegt jetzt ein Buch vor, das sich mit diesem Hand­werk und seinen Produkten, den Ton­pfeifen, ausführ­lich beschäftigt. Die wirtschaft­liche und soziale Situation des Berufs­standes wird ebenso beschrie­ben wie auch auf Maß­nah­men der Obrig­keit einge­gangen, mit denen sich dieses Handwerk im unter­suchten Zeit­raum ausein­anderzu­setzen hatte.

Schließlich wendet sich der Autor den Produkten selbst zu, der Technik zur Herstel­lung von Ton­pfeifen und ihres Wandels im Laufe der Zeit sowie ihren unter­schied­lichen Formen und Sorten. Ein umfang­reicher Anhang doku­mentiert anhand alter Kirch­bücher sämt­liche erwähnten Pfeifen­macher in den einzelnen Orten des Unter­suchungs­gebiets sowie die dama­ligen Gilde­ordnun­gen im Wortlaut.

Der Autor, Matthias Seeliger, studierte mittlere und neuere Geschichte, Kunst­geschichte sowie Ur- und Früh­geschichte und promo­vierte anschlie­ßend in Volkskunde.