SpacerLogo


RubrikenPC Schule Göttingen

 

Angst vorm Computer?

Muss nicht sein.
Wenn Sie die nachfolgenden Aufgaben lösen können,
dann können Sie auch den Umgang mit einem Computer erlernen – selbst wenn dies Neuland für Sie ist:

Bilderrätsel

Wir nehmen Ihnen die Angst!

 


Sie müssen nur:

  • Logisch denken und
  • 1 + 3 zusammenzählen können.

Viel mehr kann ein Computer nämlich auch nicht. Er kann nicht einmal logisch denken. Und 1 + 3 kann er auch nicht addieren, denn über 0 und 1 kommt er nicht hinaus.
Aber: Er arbeitet logisch. Erbarmungslos logisch. Und das ist manchmal ein Problem für Menschen, die mit einem Computer umgehen wollen: nicht alles, was sie sich (aus-)denken, ist auch logisch. Dann ärgern sie sich über ein Gerät, das zwar exakt das macht, was sie ihm befehlen, aber nicht das, was sie wollen. Weil es nicht wissen kann, dass sie eigentlich etwas anderes beabsichtigen, als sie ihm sagen.

Das ist weniger eine Eigenheit des Computers, als vielmehr eine des Menschen: er beabsichtigt mitunter etwas anderes, als er dann tatsächlich tut:

  • wenn er mit dem ausgeliehenen Fahrzeug des Freundes eine Vollbremsung hinlegt, weil dem Automatik-Wagen die Kupplung fehlt;
  • wenn er sich mit einem vollen Tank für die Gefälligkeit bedanken möchte, jedoch Benzin statt Diesel einfüllt;
  • wenn er den Wagen unbedingt pünktlich zurückgeben will, seine Uhr aber dummerweise noch nicht auf Sommerzeit umgestellt hat.

Es gibt viele solcher Beispiele, wo Handlungen und beabsichtigte Wirkung nicht übereinstimmen, Sie werden sicher aus eigener Erfahrung selbst einige kennen.

Weshalb es auch Sinn macht, den Umgang mit immer komplizierter werdenden Geräten, zu denen durchaus auch Personalcomputer (PCs) zählen, systematisch zu erlernen, zumal die sich rasend schnell weiter entwickelnde Informationstechnik heutzutage immer mehr Lebensbereiche durchdringt. Das fängt nicht erst beim hochmodernen Elektroherd mit zig Programmfunktionen an und hört beim heimischen PC noch lange nicht auf.
Und so wie Sie sich nicht einfach in ein Auto hineinsetzen und losfahren können, sondern erst einmal eine Lizenz dafür benötigen, so sollten Sie für den sinnvollen Umgang mit einem Computer ebenfalls eine Art Führerschein erwerben. Damit Sie dem Rechner sagen, wo es lang geht – und nicht umgekehrt.

Wobei nicht auszuschließen ist, dass Sie in der Anfangszeit ähnliche Erfahrungen sammeln könnten wie im obigen Beispiel mit dem ausgeliehenen Fahrzeug.

Das sollte Sie nicht entmutigen. Es ist ganz normal.

Lektion 1:

Sie müssen Geduld (mit sich) haben!
Denn beim Umgang mit Computern kommt es vor allem auf Präzision und Eindeutigkeit an, weniger auf Intuition.

Wenn Sie sich das zutrauen, dann haben wir ein Angebot für Sie:

 

 

 

           
Nach obenZum Seitenanfang · Klicken sie auf die obere oder untere Hälfte des Logos, um zurückzunavigieren